SV Harkenbleck Badminton
Dein Badmintonverein in der Region Hannover

Landesmeisterschaft 019 - Dezember 2018


Dieses Jahr durften wir zum 1.Mal die Landesmeisterschaft O19 des Niedersächsischer Badminton-Verband e.V. bei uns in Arnum am Hundepfuhlsweg ausrichten!

Auch mit einer etwas unglücklichen Parkplatzsituation (dieser wurde durch Bauarbeiten halb blockiert) fanden alle Athleten und Badmintonbegeisterten den Weg zu uns in die Halle!

Vorweg -> 
Sowohl am Samstag als auch am Sonntag mit einem zusätzlichen Schiedsrichter-Wiederhollehrgang fanden in Arnum an diesem Wochenende äußerst spannende und faire Spiele statt! 
An dieser Stelle einen großen Dank an den NBV, den Sportwart, die Schiedsrichter, unseren Ausrüster Donald Schulz Sport, die zahlreichen Helfer, die die Ausrichtung möglich gemacht haben und den Sportlern selbst, die sich bei uns eingefunden und mit ihren Leistungen ein tolles Licht auf unsere Sportart geworfen haben.

Zunächst wurde Mixed gespielt. In dieser Disziplin starteten Gaspard Engel/Leonie Schindler für den SV Harkenbleck-Badminton. Zudem ging Roland Wo zusammen mit seiner Partnerin Beke Recht an den Start. 
Nach deutlich gewonnenem ersten Spiel mussten sich zunächst Engel/Schindler und eine Runde später auch Wolff/Recht den späteren Finalisten Max Schichta/Karen Radtke in 3 Sätzen geschlagen geben.

Platz 9 für Gaspard und Leonie 
Platz 5 für Roland und Beke

Danach starteten die Einzeldisziplinen, in denen im Dameneinzel Barbara Szafranski und Leonie Schindler für uns an den Start gingen :) 
Barbara hatte immer noch mit den Nachwirkungen einer Erkältung zu kämpfen und war gegen ihre Gegnerin vom Altwarmbüchener BCnoch nicht wieder im Vollbesitz ihrer Kräfte. An dieser Stelle nochmal gute Besserung.
Leonie spielte sich unterdessen ungefährdet ins Halbfinale - dazu in unserem nächsten Post mehr ;)

Bei den Herreneinzeln gingen Gaspard Engel und Jan-Henrik Gleis, welcher durch eine Absage noch ins Teilnehmerfeld reingerutscht war, an den Start.
Das Erstrundenlos gegen die beiden erfahrenen Regionalligaspieler des BV Gifhorn 1968 Wo-Di Papendorf und Dennis Friedenstab war alles andere als einfach und gebot zugleich Höchstleistung im 1. Spiel!
Während Jan-Henrik sich in einem spannenden Spiel in 3 Sätzen durchsetzen konnte, zog Gaspard gegen den späteren Finalisten in 2 Sätzen den kürzeren, wobei er hier vor allem im 1.Satz zeigen konnte, dass er in der letzten Zeit eine gute Entwicklung gemacht hat.
Auch das Achtelfinale gegen Tim Heidrich vom Badminton Grasdorf/Laatzen konnte Jan-Henrik in 3 Sätzen für sich entscheiden. Gegen Stephan Burmeister fehlten dann im dritten 3-Satzspiel an diesem Tag gegen Ende des Spiels die nötigen Körner. Im dritten Satz verlor er mit 19:21 und erreichte damit dem 5.Platz im HE.

Am letzten Sonntag wurden die Halbfinal- und Finalspiele der DE und HE ausgetragen, im Anschluss daran folgten die Doppeldisziplinen.

Im DE hatte sich Leonie Schindler souverän ins Halbfinale gespielt. 
Leider konnte sie dort ihre Leistung nicht abrufen.
"[...] sehr ärgerlich, da ich nur streckenweise in die Ballwechsel reinkam und mein Tempo spielen konnte, sie war heute einfach besser.", sagte Leonie nach ihrem Spiel. 
Der 3. Platz bei der LM O19 ist dennoch als 15 Jährige ein gutes Ergebnis auf dem sich zukünftig aufbauen lässt.
Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle an Michelle Be vom BV Gifhorn von 1968 und Niklas König vom VfB/Ski-Club Peine, die neuen Landesmeister 2018 im DE und HE!

In den Doppeldisziplinen gingen für den SV Harkenbleck Gaspard Engel mit Krischan Arend von Hannover 96 sowie Ciarán Fitzgerald mit Jan-Henrik Gleis an den Start. Im Damendoppel spielte Leonie Schindler an der Seite von Lara Schindler. Lara und Leonie, an Position 5 gesetzt, konnten sich sowohl im Achtelfinale als auch im Viertelfinale mit guten Leistungen durchsetzen. 

Im Halbfinale fehlte am Ende das nötige Quentchen "Glück" bei dem Endstand von 19:21/18:21. 
Dennoch ein toller 3. Platz im Damendoppel für die beiden Mädchen und den SV Harkenbleck! 
Herzlichen Glückwunsch :)

Im Herrendoppel mussten sich in einem spannenden Achtelfinale Gaspard und Krischan Tim Heidrich und Björn Plaggenborg von Badminton Grasdorf/Laatzen geschlagen geben. Im Viertelfinale spielten Ciarán und Jan dann ebenfalls gegen die beiden Grasdorfer und konnten nach verlorenem 1.Satz das Spiel an sich nehmen. 
Im Halbfinale wartete mit Mannschaftskamerad Roland Wolff und seinem Doppelpartner Fabian Dittmann vom BC Comet Braunschweig ein hartes Los, waren diese beiden doch auch schon letztes Jahr bis ins Halbfinale gekommen. Auch dieses Spiel konnten Ciarán und Jan im 3.Satz mit 19:21/21:18/21:17 für sich entscheiden! 
Nach lediglich 15 Minuten Pause, einem Interview mit Vertretern der Presse und kurzem Wasser auffüllen ging es dann auch schon gegen die beiden Regionalligaspieler Nils Rodefeld und Wo-Di Papendorf vom MTV Vechelde Badminton bzw. BV Gifhorn ins Finale des Herrendoppels.
Die anfänglichen Startschwierigkeiten der Gegner konnten Ciarán und Jan gut nutzen, um schon früh Abstand zu gewinnen und ließen sich den Satz nicht mehr nehmen. Der 2.Satz lief genau Spiegelverkehr, sodass es nun in den entscheidenen 3.Satz ging. Hier bewegten sich die beiden Doppel die meiste Zeit auf Augenhöhe! Zum Ende des Satzes konnten Jan und Ciarán ein 16:18 gegen sich in einer spannenden Aufholjagd noch zum 21:18 im dritten Satz drehen und kühren sich verdient zu den neuen Landesmeistern im Herrendoppel 2018!
Herzlichen Glückwunsch zum eurem Erfolg, welcher gleichzeitig den ersten O19 Landesmeister-Titel für den SV Harkenbleck bedeutet!