SV Harkenbleck Badminton
Dein Badmintonverein in der Region Hannover

 

Erneut kann der SVH tolle Erfolge feiern!

Wie gewohnt, beginnt der Bericht vom Wochenende mit den Jüngeren unseres Vereins. Das U15 – Team absolvierte in der Schüler – Bezirksklasse zum Abschluss der Saison und als Heimspieltag in Arnum seine Spiele gegen die 1. und 2. Mannschaft des MTV Nienburg. Zwar gingen auch diese Begegnungen beide verloren, aber es war von vornherein klar, dass dies eine Saison zum Sammeln von Erfahrungen sein würde. Auf der Landesmannschaftsmeisterschaft U15 am 16.12. in Nienburg wird der SVH in Bestbesetzung antreten und versuchen, dort eine gute Rolle zu spielen !

Leonie Schindler konnte auf der Deutschen Rangliste U15 / U17 in Messel (Hessen) an ihre hervorragenden Leistungen auf den bereits absolvierten Deutschen Ranglistenturnieren 2017 anknüpfen. Im Mädcheneinzel U15 war Leonie an „1“ gesetzt und stand vor der Herausforderung, ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden ... umso schöner für sie, dass dies gelang und sie mit ihrem ersten Einzeltitel auf Deutscher Ebene eine Premiere feiern konnte ! Wir gratulieren herzlich !

In der Kreisliga Hannover wollte die „Vierte“ ihre Tabellenführung behaupten und die Aufstiegsambitionen in die Bezirksklasse unterstreichen. Bei den Heimspiel – Begegnungen in Arnum gegen FC Schwalbe IV und TSV Burgdorf II hakte es in einigen Spielen zwar ein wenig; am Ende jedoch konnte sich unser Team 2-mal mit 6:2 durchsetzen. Ein prima Start in die Rückrunde !

Die „Erste“ absolvierte einen Spieltag, der es in sich hatte und über den es sich lohnt, ein wenig mehr als sonst zu berichten. Die Vorzeichen für spannende Partien waren klar: es ging zuerst gegen das bärenstarke, Oberliga - erfahrene Team des SV Veldhausen (noch dazu in deren eigener Halle) und im zweiten Spiel im Nachbarschaftsderby gegen den VfL Grasdorf. Dass Leonie Schindler auf der „Deutschen“ spielte und Lukas Kirchberg mit einem kleinen Handicap am Fuß unsicher war, was beim Spiel „gehen“ würde, machte die Ausgangssituation noch spannender …

Wie sich herausstellen sollte, traf das Team um Mannschaftsführer Jan Kekeritz wichtige und richtige Entscheidungen im Vorfeld: die Mannschaft vermied die lange Anfahrt nach Neuenhaus am Sonntagmorgen, reiste bereits am Samstag an (inklusive eines sehr guten Abendessens beim Italiener…) und trat erstmals in dieser Saison mit fünf Herren an. Hannes Kamin vom Verbandsligisten ATSV Stockelsdorf (Schleswig-Holstein) war neu zum SVH gekommen, erst seit wenigen Wochen beim SVH – Training und bereit, der Mannschaft zu helfen. Um es vorweg zu nehmen: ihm gelang ein super-Einstand !

Der Spielverlauf gegen den SV Veldhausen erfüllte alle Erwartungen, die beide Mannschaften und die 100 (!) überaus sachkundigen und fairen Zuschauer in der Boussy-Halle an ein Spitzenspiel gestellt hatten. Bereits das 1. HD (Ciarán + Jan-Henrik) war ein besonderes Schmankerl mit rasanten Ballwechseln auf höchstem Niveau und einem engen Verlauf zu Gunsten der Veldhäuser im 3. Satz. Auch das Damendoppel (Lisa + Lara) ging an die Heimmannschaft; ebenso das anschließende Dameneinzel (Lara). Zwischenstand 3:0 für Veldhausen. Unser Team ließ dennoch nicht die Köpfe hängen und startete die Aufholjagd: das 2. HD (Lukas + Jan) holte den ersten Punkt, gefolgt von einem klaren Sieg im 1. HE (Ciarán at his best …). 3:2. Ein kleiner Rückschlag die Niederlage von Jan-Henrik im 2. HE. Hannes gewann jedoch sein 3. HE zum 3:4 und so war es mal wieder das Mixed (Jan + Lisa), das entscheiden musste – dieses Mal über Niederlage oder Unentschieden. Auch dieses Spiel elektrisierte: es ging um eine ganze Menge und (natürlich) über 3 Sätze … Reine Nervensache vor euphorischer Kulisse mit einem glücklichen, guten Ende für das SVH – Mixed … 21:18 im „Dritten“ sagt eigentlich alles.

Durchatmen und Vorbereitung auf das Derby gegen die starken Grasdorfer.

Die gegen Veldhausen bewährte Aufstellung wurde beibehalten. Was dann folgte, war so nicht zu erwarten: unsere Damen Lisa + Lara gewannen klar das Damendoppel und machten so die Niederlage im 1. HD (Lukas + Jan) wieder wett. Das 2. HD ging klar an den SVH; anschließend spielte Lara im DE groß auf und holte einen wichtigen 3. Punkt. Verlass war im Anschluss auch auf unsere Einzelherren: Ciarán, Jan-Henrik und Hannes konnten auf 6:1 erhöhen. Das Mixed ging an Grasdorf – Endstand 6:2 für den SVH !

Das bedeutet weiterhin die Tabellenführung mit einem Punkt Vorsprung vor dem SV Veldhausen. Vor Saisonbeginn war es das Ziel der Mannschaft, möglichst weit oben mitzuspielen und als Aufsteiger nicht in Abstiegsnöte in dieser ausgeglichenen Liga zu geraten … und jetzt ? Die Qualifikation für die Oberliga-Relegation ist nicht unrealistisch … Einfach stark.